BIM in der Bearbeitung einer Projektierung

Wir haben erneut die Möglichkeiten der modellbasierten Planung für unsere letzte Bearbeitung einer Projektierungsanfrage unter Beweis stellen können. Wir bekamen eine Anfrage kurz vor der Weihnachtszeit, ob wir uns die Zusammenarbeit für einen neuen Kunden an einem Standort in HH-Harburg vorstellen könnten. Da wir den Kunden schon aus Vorträgen kannten haben wir an einem Auswahlverfahren mit anderen Kollegen teilgenommen. Wir haben Mitte Januar mit der Modellierung begonnen und zahlreiche Vorgaben (Rampen, Treppenanlagen und Verkehrsorganisation) modellbasiert optimiert und 3 Dimensional die Machbarkeit nachgewiesen. Durch unsere standardisierten Prozess in solchen Projektierungen haben wir in 1,5 Woche ein Modell mit 10.460 einzelnen Objekten erzeugt und dieses in 2 Tagen mit Kosten budgetiert. Dabei mussten wir noch zahlreiche Konstruktionsspezifika projektbezogen erstellen. Das Modell haben wir anschließend ebenfalls in der Visualisierung verwendet.

Der Kunde kann nun anhand dieser „Mehrwertmethode“ die Entscheidungen in der Planerauswahl auf der Basis von hinterlegten Kostenkennwerten fällen. Mal sehen wer es wird? Wir werden berichten.

 

Beitrag kommentieren