Category

Allgemein

Kategorie: Allgemein

Neuheitenschau SHK 2017 auf der Messe Stuttgart

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Kongress, Kongresse und Konferenzen, Veranstaltungen, Vorträge | No Comments

SHK Handwerk im Wandel

Auch wenn die ausführenden Unternehmen noch in der angenehmen Situation sind, dass die Baukonjunktur ihnen in die Karten spielt, so ist auf der diesjährigen Neuheitenschau der SHK Branche auf der Messe Stuttgart das Thema Digitalisierung angekommen. Unser Vortrag zum Thema Digitalisierung der Planung und weiteren Referenten haben klar den Rahmen der zukünftigen Aufgaben umschrieben, in dem die Auseinandersetzung mit dem digitalen Wandel stattfinden wird. Dabei war besonders das Thema Standards und die Notwendigkeit der „Bestellung“ einer digitalen Planung in anschließenden Gesprächen diskutiert worden. Weiterlesen …

Bundesbauministerium zu BIM

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Ministerien | No Comments

Runderlass des Bundesbauministeriums zur Prüfung des BIM Einsatzes aller zivilen Baumaßnahmen über 5 Mio. Euro Einzelbaukosten

Der Erlass des Bundesbauministeriums (BMUB) vom 16. Januar 2017 fand in BIM-Kreisen sehr große Beachtung, war er doch ein erstes, sehr deutliches Bekenntnis zur Nutzung von BIM bei zivilen Bauaufgaben des Bundes ab 5,0 Mio. Euro brutto. In diesen Erlass wurde eine Art „Verbindlichkeit“ zur Nutzung von BIM hineininterpretiert, die jedoch der Absicht des Ministerium nicht entsprochen hat, wie jetzt durch eine Mitteilung des BMUB erläutert wurde. Die Mitteilung des Ministeriumssprechers lautet wie folgt:

Weiterlesen …

BIM HUB HH: erste Veranstaltung ein voller Erfolg

von | Allgemein, Architektur in Hamburg, BIM Hub Hamburg, Building Information Modeling (BIM), buildingSMART, Veranstaltungen | No Comments

Einführung von BIM in Planungsbüros

Die Veranstaltung am 20.03.2017 in den Räumen unseres Netzwerkpartners Drees & Sommer in Hamburg war mit fast 90 Teilnehmern aus allen Sparten der Wertschöpfungskette Bau ein voller Erfolg. In verschiedenen Vorträgen wurde darüber berichtet, wie kleinere und mittlere Planungsbüros bei sich die BIM-Methodik eingeführt haben und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Die Veranstaltung richtete sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und sollte dabei dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion dienen. Es wurde zu allen Beiträgen aus Wasserbau, Architektur und TGA im Anschluss an den Beitrag ausgiebig diskutiert. Vor dem Hintergrund des Erlasses aus dem Hause des BMUB zur „Geeignetheit von BIM in Projekten“ der öffentlichen Hand wurde das Thema der „Bestellung“ der modellbasierten Planungsmethode positiv aufgenommen und als Signal an alle am Bau Beteiligten verstanden, sich mit der Digitalisierung der Bauwirtschaft zu beschäftigen.

BIM: Digitaler Erfolg – DAB 01-17

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Vorträge | No Comments

Dem Thema Building Information Modeling hat das Deutsche Architektenblatt in seiner Januar-Ausgabe insgesamt drei Artikel gewidmet. Ein erster Artikel stellt die im Oktober 2016 im Ramen der ExpoReal in München vorgestellte Publikation der Bundesarchitektenkammer „BIM für Architekten – 100 Fragen – 100 Antworten“ vor, an der wir im Rahmen des Redaktionsteams mitgearbeitet haben. Die Publikation soll den Architeken die Chancen aufzeigen, die in der Arbeit mit der BIM-Methodik liegen und Fragen klären. In einem zweiten Artikel erläutern Matthias Pfeifer und Wolfgang Zimmer den Leitfaden der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen „BIM AKNW“, der den „richtigen Rahmen für die BIM-Arbeit“ im Zusammenhang mit der Honorarordnung abzustecken helfen soll.  Wir werden darauf noch in einem Kommentar zurückkommen. Beide Artikel sind ein wertvoller Beitrag zur aktuellen Diskussion um die Einführung modellbasierter Planungsprozesse in der Architektur.

Besonders interessant finden wir den Standpunkt von Martin Müller, Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer, der seiner Bewertung in der Rubrik „Stand Punkt“ den Titel „BIM: Digitaler Erfolg“ gegeben hat. Martin Müller ist als Vizepräsident auch für Fragen rund um die Digitalisierung zuständig. Seine Meinung zeigt sicherlich am Deutlichsten, wie die Bundesarchitektenkammer sich zu diesem Thema positioniert. Wir haben seine Meinung auf dabonline kommentiert. Hier der entsprechende Text:

Weiterlesen …

BIM WORLD / AR augmented reality

von | Allgemein, AR, Building Information Modeling (BIM), Veranstaltungen | No Comments

BIM „to field“ kommt der Realität näher

Auf der diesjährigen BIM World BIM World 2016 im Postpalast in München hatte wir die Gelegenheit die AR Brille der robotic eyes auszuprobieren. Das Start Up Unternehmen hat neben dem Helm von Daqri ein wareable präsentiert das für das Thema BIM to Field vielversprechend ist. Wir sehen mit diesem device zahlreiche Möglichkeiten die unsere nahe Zukunft im Bau beeinflussen wird. Daneben haben sich auch die bekannten Marktteilnehmer erfolgreich präsentiert. Das Format hat überzeugt: Weiter so..

ALLPLAN 2017 Tour

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Veranstaltungen | No Comments

Unter dem Motto “ Better together“ steht die ALLPAN 2017 Tour voll im Fokus der Planungsmethode BIM und der daraus resultierenden Chancen.

Die weiteren Bausteine der Kollaborationsplattform BIM + und die sich aus den neuen PythonParts ergebenden Verbesserungen stehen dabei ebenso im Fokus, wie die praktische Anwendung der Möglichkeiten mit der neuen Version Allplan 2017. Wir freuen uns, dass wir hier mit unseren Expertisen und den daraus entwickelten Worksflows die Tour mit unserem Praxis Beitrag bereichern können. Es geht dabei vor allem um die Darstellung der wesentlichen und wirksamen Faktoren die zur Umsetzung der Methode notwendig sind. Nach der Auftaktveranstaltung in Hamburg haben wir nunmehr mit Berlin und Leibzig die ersten erfolgreichen Veranstaltungen realisiert. Die weiteren Städte der ALLPLAN 2017 Tour sind noch Dortmund, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. Wir freuen uns auf diese Städte und die weiterhin zahlreichen, interessierten Teilnehmer/innen.

Vortrag bei der VBI Veranstaltungsreihe BIM

von | Allgemein, BIM Hub Hamburg, Building Information Modeling (BIM), Veranstaltungen, Vorträge | No Comments

Core architecture referierte aus der Praxis über die Sichten und Erfahrungen der Architekten bei der „digitale Planungsmethode BIM“.

Die Veranstaltung unter der Leitung des VBI Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg, Herrn Uwe Pinck, war in einer sehr angenehmen Location im Altonaer Kaispeicher ein voller Erfolg. Fast 100 Gäste waren dem Aufruf des Verbandes unter Mitwirkung des BIM HUB Hamburg und der Firma Mensch und Maschine, sowie Autodesk gefolgt, um sich bei hervorragenden Wetter mit Blick auf den Hafen über die „Digitalisierung der Ingenieurwissenschaften“ zu informieren. Es wurden zahlreiche Beiträge zum Thema „BIM“ aus den unterschiedlichen Sichten vorgetragen und mit erfrischenden Beiträgen über die Zukunft der Ingenieurwissenschaften angereichert. Zahlreiche Interessierte nutzten dabei die Gelegenheit mehr über die Expertisen der Referenten zu erfahren. Es ist dabei festzustellen, dass mehr und mehr Auftraggeber verstehen, dass sie die Vorteile der „Methode BIM“ bei ihren Planern einfordern müssen, um z.B. die Potentiale der Risikoreduzierung zu heben.

Wir freuen uns auf unsere weiteren interessanten Veranstaltungen in diesem Format. Ein herzlichen Dank an die Veranstalter.

Wir möchten noch erwähnen, dass wir uns mit unseren Engagement für die positive Sicht auf die Veränderungen der Planungslandschaft dadurch bestätigt sehen, dass wir die Einladung als Referenten zur Nemetschek Tour 2017 erhalten haben.

https://www.allplan.com/de/2017tour.html

Vortrag Handwerkskammer Hamburg

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Vorträge | No Comments

Wir wurden eingeladen, dass Thema BIM im Rahmen eines Workshops in der Handwerkskammer Hamburg vorzustellen.

Auch das Handwerk muss sich intensiv mit dem Thema des Building Information Modeling befassen. Die digitale Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette Bau umfasst natürlich auch das Handwerk. Digitale Prozesse sind schon seit einiger Zeit im Fokus des Handwerks, sei es um die Bauabläufe zu verbessern, oder um die Möglichkeiten des Internets gewinnbringend einzusetzen. Aber auch die kooperative Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist für das Handwerk unerläßlich, will es sich für die zu erwartenden Anforderungen der Zukunft gut aufstellen. Die Frage bleibt immer dieselbe: Was wird man in Zukuft können müssen, um am Markt bestehen zu können? Was werden die Kunden verlangen?

In einer sehr interessierten Runde mit Vertretern der Handwerkskammer und öffentlicher Auftragsgeber diskutierten die anwesenden Handwerksbetriebe auch mit dem Vertreter des Heinz-Piest-Institutes für Handwerkstechnik der Universität Hannover. Besonders hierbei wurde schnell klar, dass die Digitalisierung am Handwerk nicht spurlos vorbeigehen wird. Jeder ist aufgerufen, sich dafür rechtzeitig fit zu machen!