Category

Bürogebäude

Kategorie: Bürogebäude

BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Geschosswohnungsbau, Neubau | No Comments

BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen

Wir freuen uns das wir in unserem BV Bad Bramstedt mit dem Rohbauunternehmen Heinrich Karstens einen Partner gefunden zu haben, der sich dem Thema Digitalisierung von Abläufen am Bau annimmt. Wir haben nunmehr die doch etwas schwierige Gründungsphase abgeschlossen und arbeiten an den aufgehenden Bauteilen im KG. Die Sohlenbauteile haben wir dabei über den Austausch unseres Architekturmodelles mit der daran anschließenden Bearbeitung durch Fa. Karstens in einem QTO (Quantity take off) im Modellchecker „Solibri“ durchgeführt.

Somit ist die Frage der Massen der Sohlenbauteile transparent für alle Beteiligten. Diese BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen ist ein guter Weg gemeinsam die Möglichkeiten der Methode zu erweitern. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

WU Konzept im BV Bad Bramstedt

von | Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Neubau | No Comments

Einsatz der Frischbetonverbundabdichtung AVS

Für unser BIM Projekt in Bad Bramstedt sind die weiteren Schritte für die Erstellung des geplanten Gebäudes angelaufen. Zur Reduzierung der Stahlmengen im WU Konzept des Gebäudes wurde die Rissbreitenbeschränkung gem. WU Richtlinie nicht mit Bewehrung gelöst, sondern mit dem Einsatz einer Frischbetonverbundabdichtung mit dem Aufsteller des WU Konzeptes geplant. Dabei werden alle erdberührenden Bauteile wie Sohle und Wandbauteilen im Ortbeton mit der Folie eine kraftschlüssige und nicht hinterläufige Verbindung eingehen. Somit ist die Sicherstellung einer Konstruktion in der Beanspruchungsklasse 1 und der Nutzungsklasse A*** gewährleistet worden.

Weiterlesen …

Baugrubenverbau ist hergestellt

von | Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude | No Comments

Für unser Projekt in Bad Bramstedt ist der Verbau erfolgreich mit der Fa G+K und Fa. Gottwald hergestellt worden.

Durch die hohen Anforderungen an die Baustellenkoordination und die div. Planungsabstimmungen (Grundwasserabsenkung im FFH Gebiet, Rückverankerungen im Innenstadtbereich, Baustelleneinrichtung auf historischer Straße mit Denkmalschutzanforderungen) ist die Planungsmethode BIM als Koordinations- und Kommunikationstool erfolgreich angewendet worden. Durch die transparente Darstellung der Planungsziele mit den Behörden und den Anwohnern konnten alle erforderlichen Fragen beantwortet werden und die Freigaben zeitnah erwirkt werden. Erkenntnisse die sich im weiteren Phasen der Erdarbeiten ergeben haben ( unbekannte Leitungen, Schächte, etc. ) konnten in das Modell ergänzt werden und stehen somit für weitere Planungen zur Verfügung.

Verbau und Baufeld

Verbaumodell

Umbau in Kronberg – 2

von | Allgemein, Bürogebäude, Umbau & Sanierung | No Comments

Der Umbau bei Accenture in Kronberg geht weiter! Nun sind die Bürobereiche dran.

Auf ca. 7.500m2 werden in verschiedenen Etappen die Büroflächen in der Deutschland-Zentrale von Accenture saniert und umgebaut. Dabei werden die Bodenbeläge ausgetauscht, Räume angepasst, die komplette Beleuchtung erneuert und die WC-Bereiche modernisiert.

Der Umbau wird in enger Zusammenarbeit mit dem Nutzer und dem Innenarchitekten von Accenture, Gregor Neidig, durchgeführt. Sein Innenraumkonzept für die neuen Büroarbeitsplätze wird dabei von unserer innovativen Gestaltung der WC-Bereiche ergänzt. Ein für Büronutzungen ungewöhnlicher Naßzellen-Entwurf sorgt in diesem oft zu wenig beachtetem, aber trotzdem für das algemeine Wohlempfinden wichtigen Ort für ein angenehmen Raumeindruck. Edle Materialien, wie z.B. der Waschtisch aus spaltrauhem Schiefer, matt-gebürstete Armaturen, hinterleuchtete Gläser und die helle Fliesen sorgen zusammen für ein angenehmes Raumempfinden. Nach und nach werden jetzt alle Büroebenen auf diese Weise saniert und umgebaut. (Bild aus der Qualitätskontrolle in der Werkstatt)

Umbau in Kronberg – 1

von | Allgemein, Bürogebäude, Umbau & Sanierung | No Comments

Der Umbau des Mitarbeiterrestaurants bei Accenture in Kronberg ist abgeschlossen!

Das große Mitarbeiterrestaurant in der Deutschland-Zentrale der Unternehmensberatung Accenture in Kronberg im Taunus war nach vielen Jahren Nutzung nicht mehr auf dem Stand der Zeit. Die Böden waren abgenutzt und nicht mehr ansehnlich, das Mobiliar nicht mehr zeitgemäß. Unser Büro wurde mit der Umbauplanung beauftragt und arbeitete dabei eng mit dem Innenarchitekten von Accenture Gregor Neidig zusammen. Dieser erste Teil der Sanierung- und Umbaumaßnahme ist Teil einer größeren Maßnahme zur Modernisierung der Nutzflächen von Accenture. Im nächsten Schritt werden zurzeit die Büroflächen umgebaut.

Im Restaurant wurde der alte Holz-Bodenbelag entfernt und mit einem vorveraltertem Parkettbelag neu ausgelegt. In Kombination mit dem Innenraumkonzept aus der Hand von Gregor Neidig entstand ein hochwertiges Raumerlebnis mit einer tollen Aussicht. Ein sehr spannendes Projekt für einen Nutzer, der viel Wert auf qualitativ hochwertige Arbeit legt.

Änderungen im B-Plan finden Zustimmung

von | Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Neubau | No Comments

Nachdem wir die Überarbeitungen im Projekt Altonaer Strasse 2 in Bad Bramstedt erfolgreich abgeschlossen haben, war noch die Hürde der Änderungen im vorhabenbezogenen B-Plan zu nehmen. Aufgrund des engen Bezuges zum „Altentwurf“ (siehe Bilderserie) war die Ausweisung einer Dreigeschossigkeit an der Gebäudespitze problematisch. Die Überdachung als gläserner Kreis am Kopf des Gebäudes war gestalterisch für uns unangemessen. Der Bauherr ließ sich im Zuge der Umplanung für die Polizei für die Lösung einer markanten, städtebaulichen Spitze überzeugen, die auch in den Gremien überwiegend positiv aufgenommen wurde.

Die Planungen sind nun im Modell in der letzten Phase und die „Herleitungen“ der 2D Pläne aus dem konsolidierten Modell stehen im Fokus. Die Arbeiten sollen zu Beginn des 3. Quartals beginnen.

BIM Management Bonn-Center Neubau

von | Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Neubau | No Comments

Zusammen mit der BIMwelt Mitte haben wir  als BIMwelt Nord/CORE ein weiteres Projekt für eine modellbasierte Zusammenarbeit in der Planungsmethode BIM akquirieren können. Das Projekt hatte 2015 ein Kölner Architekturbüro in einem Qualifizierungsverfahren für sich entscheiden können. Aufgabenstellung ist es das Qualitätsmanagement in den modellbasierten Prozessen zu entwickeln. Die Beteiligten Objekt- und Fachplaner in diesem Open Bim Projekt haben durch eine gemeinsam entwickelte BIM Richtlinie ein gemeinsames Verständnis für diese Prozesse. Diese Prozesse werden durch das eingeführte BIM Management aus den Zielen des Auftraggebers entwickelt und abgestimmt. Die große Transparenz und der Umstand, dass zu einem frühen Zeitpunkt die Ziele und Qualitäten der zu entwickelnden Immobilie durch den Auftraggeber festgelegt werden, wird als neue strategische Ausrichtung durch den Auftraggeber verstanden.

Wir unterstützen außerordentlich diese Entwicklung und freuen uns auf das Projekt.