Projektbeschreibung

Bei der Begehung des Daches der Verwaltung wurden Wasserschäden an den Beton- sowie den Akustikdecken der Klassenräume festgestellt, die durch das Eindringen von Regenwasser verursacht wurden. Unebenheiten der Bestandsdächer führen zur Ausbildung von Kontergefälle und Flächen mit stehendem Wasser, die im Laufe der Zeit zu Undichtigkeiten der Bitumenabdichtung auf dem Dach führen. Die Dacheindeckung bedarf daher, auch im Bereich der Attika, einer Erneuerung. Mit einer ca. 14-40 cm starken Gefälledämmschicht gemäß der aktuellen EnEV 2009 sowie mit einer diffusionsoffenen Foliendachbahn wird eine Sanierung durchgeführt. Um den Energieverlust über konstruktive Wärmebrücken zu minimieren werden die Betondecken der Laubengangerschließung bereichsweise ebenfalls überdämmt.

Beitrag kommentieren