Projektbeschreibung

Der erste Teil der Sanierung des ortstypischen Doppel-H Gebäudes umfasst zunächst das Dach. Als Gesamtkonzept schlagen wir zusätzlich eine energetische Fassadensanierung vor. Das bestehende horizontale Fensterband wird optisch eingerahmt und mit Sonnenschutzlamellen versehen. Die derzeitige Waschbetonfassade wird überdeckt von farblich abgesetzten Grautönen der geplanten hinterlüfteten Fassadenplatten. Mithilfe einer Nagelplattenbinderkonstruktion gelingt es, die Erscheinung des Doppel- H Gebäudes als Flachdach zu erhalten und dennoch eine außen liegende Entwässerung herzustellen, indem die Attika über einem Entwässerungsspalt hinausgeführt wird.

Beitrag kommentieren