Projektbeschreibung

Bei der Begutachtung der Sporthalle, die auf Grund von Wasserschäden an der Decke sowie Wasserflecken an den Sportböden nötig war, stellte sich bei Öffnung des Daches heraus, dass der Dachaufbau nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprach. Hierdurch sammelte sich im Dachrandbereich Feuchtigkeit und Wasser trat in die Halle ein. Aus diesem Grunde wurde die Sanierung mittels eines Foliendaches durchgeführt, wobei die Maßnahmen nach der EnEV 2009 stattfanden, da die gesetzlichen Forderungen auch in diesem Bereich des öffentlichen Baus zu berücksichtigen sind.

Als Ergänzung zur Dachsanierung wurde um das Gebäude eine Drainage eingebaut, um das aufstauende Niederschlagswasser am Sohle-Wand-Punkt abführen zu können, so dass auch an dem Fußpunkt kein Wasser mehr in das Gebäude eindringen kann. Im Innenraum wurde der Sportboden ausgebaut und durch einen neuen Schwingboden ersetzt, sowie die Prallschutzwände neu eingebaut.

Beitrag kommentieren