Tag

Thema Digitalisierung – CORE architecture, Hamburg

Thema: Digitalisierung

Daniel Mondino an die HCU berufen

von | Building Information Modeling (BIM), Digitalisierung, HafenCity Universität | No Comments

Suhr Stiftungsprofessur für BIM an der HafenCity Universität Hamburg

Daniel Mondino, Partner bei Core architecture, ist zum 1. Februar 2018 auf die Suhr Stiftungsprofessur für Digitales Integriertes Prozessmanagement – Planen (Building Information Modeling) an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) berufen worden. Es handelt sich dabei um die erste von 2 neuen, halben Professuren, die das Thema BIM jetzt auch an der HCU voranbringen sollen. Wir freuen uns sehr, dass mit dieser Berufung die Kompetenzen von Core architecture nun auch den universitären Bereich erreicht haben.

Mehr Informationen gibt es hier auf der Website der HafenCity Universität.

Bild: HafenCity Universität (Referat für Kommunikation)

„Quo vadis BIM“ in der Wohnungswirtschaft ?

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Digitalisierung, Facility Management, Geschosswohnungsbau | No Comments

„Quo vadis BIM“ in der Wohnungswirtschaft ?

Für den Bundesverband der freien Wohnungswirtschaft Bfw wurden das Thema BIM in der Wohnungswirtschaft bearbeitet. Dabei war der Fokus nicht die Art der Werkzeuge (Software), sondern die Art des Projekt Setting, d.h. welche Rahmenbedingungen sollte man schaffen und beachten. BIM wird in der Wohnungswirtschaft noch skeptisch gesehen und der Einsatz ist bei weitem noch nicht Standard, aber das wird sich ändern. Weiterlesen …

Deutschland im digitalen Wandel abgehängt?

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Digitalisierung | No Comments

Verpasst Deutschland „auch“ den digitalen Wandel im Bauwesen?

wer den Artikel von Accenture ließt und die Entwicklung auf dem Markt der Onlineversandhändler (Amazon, OTTO, Zalando, etc.) mit deren Plattformen und der damit verbundenen Services ansieht, erkennt schnell die Auswirkungen auf andere Branchen. Auch die Wertschöpfungskette Bau wird davon indirekt beeinflusst werden. Wenn unsere Art zu denken und zu arbeiten (Planen, Bauen, Betreiben, Vermieten, Verwalten etc.) sich nicht rasch auch in der digitale Umsetzung (Mindset) der Akteure wiederspiegelt, so könnten Parallelen zu Quelle, Neckermann, Kodak, Nokia, etc. möglich werden. Weiterlesen …

modellbasierte Bauantragspläne sparen Zeit

von | Allgemein, Architektur in Hamburg, Building Information Modeling (BIM), Geschosswohnungsbau, Umbau & Sanierung | No Comments

modellbasierte Bauantragspläne sparen Zeit

Durch die konsequente Anwendung der modellbasierten Planung an unserem Sanierungsprojekt von 72 WE an 4 Gebäuden im Bestand haben wir in der Lph 4 Genehmigungsplanung erhebliche Zeit eingesparen. Bei der Erstellung der Grundrisse, Schnitte und Ansichten realisierten wir nach wenigen Tagen die kompletten Bauvorlagen. Weiterlesen …

BIM im Wohnungsbauforum 2017

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Kongresse und Konferenzen, Veranstaltungen | No Comments

BIM im Wohnungsbau im Forum 2017 im Hilton/Bonn

Im Forum der Wohnungswirtschaft 2017 ist auch die #Digitalisierung als entscheidende Novation in einem entsprechenden Rahmen präsentiert worden. Themen wie serielles Bauen, Modulbauweise und Lean Construction von Drees & Sommer waren interessant referiert worden. CORE referierte über BIM im Bestand und stellt erneut die These „BIM ist was für den Neubau“ in Frage. Weiterlesen …

BIM Management Mensa Essen Duisburg in CAFM News

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Facility Management, Mensen, Ministerien, Neubau, Öffentliche Hand | No Comments

BIM Management „einfach machen“


Im Zusammenhang mit der Entscheidungen der neuen Landesregierung NRW, im Koalitionsvertrag BIM ab 2020 für alle öffentlichen Baumaßnahmen zu fordern, ist der Artikel unseres Projektes der Mensa Essen Duisburg von besonderem Interesse. In den  CAFM News wird auf einen aktuellen Artikel im „Facility Manager“  hingewiesen, der auch im April in der Industriebau veröffentlicht worden ist. Wir freuen uns auf die positive Wirkung der Artikel, die das Leitbild der Landesregierung sein sollten. „EINFACH MACHEN“.

 

 

 

 

 

Man kann dies natürlich in beiden Richtungen deuten, wobei die Sicht auf die Dinge und das Maß der Mittel beachtet werden sollten. Einfach drauf los „machen“ wird scheitern. Dieses Ergebnis haben viele Projekte als sogenannte „Pilotprojekte“ erfahren, die weder die Ziele der BIM Methode definiert haben, noch irgendwelche BIM Richtlinien implementiert haben, wie diese Ziele erreicht werden sollen. Dies ist neben der bloßen Selbstüberschätzung der eigenen BIM Kompetenz der häufigste Grund für das Scheitern.  Aber „einfach“ heißt auch nicht Richtlinien oder AIA (Auftraggeber Informations Anforderungen) zu verfassen die nicht gelesen werden können, da sie mehrere 100 Seiten haben und mit Prozesstapeten gespickt sind, die nicht gelebt werden. Sie stellen zwar die Idealvorstellung eines BIM Projektes dar, sind aber nicht praktikabel.

Die Sicht und das Maß sollten bei einem BIM Projekt immer im Vordergrund stehen.

EU BIM Handbuch veröffentlicht

von | Building Information Modeling (BIM), EU, Ministerien, Öffentliche Hand | No Comments

Handbook for the Introduction of Building Information Modelling by the European Public Sector.

Die EU BIM Task Group hat vor Kurzem das EU BIM Handbuch für die koordinierte Einführung von BIM in Europa mit dem Titel „Handbook for the Introduction of Building Information Modelling by the European Public Sector“ publiziert. Die EU BIM Task Group vereint aktuell die Vertreter der großen öffentlichen Auftraggeber aus den 21 EU-Mitgliedstaaten. Das Handbuch möchte durch eine breiter aufgestellte Einführung von BIM in Europa Antworten geben auf die wachsenden Anforderungen der öffentlichen Hand, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und dabei gleichzeitig die bereitgestellten finanziellen Mittel optimal einzusetzen. Die hier formulierte Vision besteht darin, dass öffentlicher Sektor und die Privatwirtschaft gemeinsam einen offenen, digitalen Markt für Bauleistungen erschaffen sollen, der international wettbewerbsfähig ist und darin neue Maßstäbe setzt. Dieser gemeinsame Ansatz von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft könnte somit auch für uns als Planer von Relevanz sein.

Das Handbuch steht hier in der englischsprachigen Version zum Download bereit.

Weiterlesen …

BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen

von | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Geschosswohnungsbau, Neubau | No Comments

BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen

Wir freuen uns das wir in unserem BV Bad Bramstedt mit dem Rohbauunternehmen Heinrich Karstens einen Partner gefunden zu haben, der sich dem Thema Digitalisierung von Abläufen am Bau annimmt. Wir haben nunmehr die doch etwas schwierige Gründungsphase abgeschlossen und arbeiten an den aufgehenden Bauteilen im KG. Die Sohlenbauteile haben wir dabei über den Austausch unseres Architekturmodelles mit der daran anschließenden Bearbeitung durch Fa. Karstens in einem QTO (Quantity take off) im Modellchecker „Solibri“ durchgeführt.

Somit ist die Frage der Massen der Sohlenbauteile transparent für alle Beteiligten. Diese BIM modellbasierte Abrechnung mit Rohbauunternehmen ist ein guter Weg gemeinsam die Möglichkeiten der Methode zu erweitern. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.