WU Konzept im BV Bad Bramstedt

  • 0
  • 4. April 2017

Einsatz der Frischbetonverbundabdichtung AVS

Für unser BIM Projekt in Bad Bramstedt sind die weiteren Schritte für die Erstellung des geplanten Gebäudes angelaufen. Zur Reduzierung der Stahlmengen im WU Konzept des Gebäudes wurde die Rissbreitenbeschränkung gem. WU Richtlinie nicht mit Bewehrung gelöst, sondern mit dem Einsatz einer Frischbetonverbundabdichtung mit dem Aufsteller des WU Konzeptes geplant. Dabei werden alle erdberührenden Bauteile wie Sohle und Wandbauteilen im Ortbeton mit der Folie eine kraftschlüssige und nicht hinterläufige Verbindung eingehen. Somit ist die Sicherstellung einer Konstruktion in der Beanspruchungsklasse 1 und der Nutzungsklasse A*** gewährleistet worden.

 

Die Arbeiten werden durch die Firma ADICON durchgeführt und von unserem erfahrenen Team der Fa. Karstens koordiniert. Zur Sicherstellung der Qualität werden die Arbeiten durch die Fa. NIK Consulting und Vertriebs GmbH fremdüberwacht.

Beitrag kommentieren