Tag

Thema BIM Management – CORE architecture, Hamburg

Thema: BIM Management

Geschäftshaus mit Polizei und Jugendamt übergeben

By | Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Geschosswohnungsbau, Neubau | No Comments

Erfolgreiiche Übergabe des Geschäftshauses in Bad Bramstedt an Polizei und Jugendamt

Wir freuen uns, dass wir Anfang Juli das Geschäftshaus in Bad Bramstedt erfolgreich übergeben konnten. Die Erstellung des komplexen Gebäudes war für alle Beteiligten eine Herausforderung, da die einzelnen Anforderungen der zukünftigen Nutzer nicht unterschiedlicher sein konnten. Eine Polizei mit sehr hohem Sicherheitsanforderungen neben einem öffentlichen Amt mit mittlerem Besucherverkehr unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit nach DIN 18040 zu realisieren wäre ohne eine „modellbasierte Planungsmethode BIM“ erheblich Planungs- und Zeitintensiver verlaufen.

Weiterlesen …

KI meets BIM mit Core architecture

By | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Digitalisierung, Forschung, KI, Ministerien | No Comments

CORE architecture im Konsortium von „KI meets BIM“

Auf Basis unserer Fähigkeiten und der hohen Kompetenz im Bereich der modellbasierten Planungsmethode BIM konnten wir uns neben anderen namhaften Partnern im Bereich der „Digitalisierung der Wertschöpfungskette BAU“ in diesem zukunftsweisenden Forschungsprojekt positionieren. kimeetsbim

Der Schritt hin zur „KI“ wird vielfach schnell im Zusammenhang mit der Digitalisierung in den Mund genommen. Jedoch sind die konkreten Anwendungsfälle bei genauerem hinsehen deutlich spezifischer und benötigen das notwendige Prozess- und Fachwissen, um hier wirklich handfeste Ergebnisse zur Verfügung zu stellen. Dafür sind wir als Kompetenzpartner in das Konsortium aufgenommen worden. Wir freuen uns über diesen Beweis unserer Expertise und werden über weitere Entwicklungen berichten.

 

BIM Projektmanagement für DWI am Spaldinghof

By | Architektur in Hamburg, Building Information Modeling (BIM), Bürogebäude, Neubau | No Comments

BIM Projekt am Spaldinghof

Die DWI Grundbesitz startet ihr erstes BIM-Projekt zusammen mit Core architecture im BIM-Management.
Der Spaldinghof ist geplant als Bürogebäude mit Einzelhandelsflächen. Zusätzlich befindet sich unterhalb des Gebäudes eine mehrgeschossige Tiefgarage.
Zusammen mit der DWI haben wir die Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) erarbeitet und ein vom Auftraggeber zusammengestelltes Fachplanerteam wurde in die Planungsprozesse und BIM Ziele des AG eingewiesen. Mittels der in dem AIA´s festgelegten BIM Ziele können so in den frühen Entwurfsphasen die verschiedenen Ausbauvarianten der einzelnen Nutzungsbereiche auf Wirtschaftlichkeit und Effizienz geprüft werden. Durch die enge Zusammenarbeit der Fachplaner am Gebäudemodell werden die Bereiche für TGA-Installationen signifikant minimiert und die statischen Komponenten in der Architektur optimiert. Wir freuen uns mit LH Architekten und den weiteren Fachplanern begeisterte Projektbeteiligte gefunden zu haben, die schnell die Vorteile der Methode im Projekt erkannt haben.

Vorträge für die deutsche Wohnungswirtschaft

By | Allgemein, Building Information Modeling (BIM), Digitalisierung, Geschosswohnungsbau, Kongresse und Konferenzen, Veranstaltungen, Vorträge | No Comments

Zahlreichen Vorträgen für die deutsche Wohnungswirtschaft 2018

Mit zahlreichen Vorträgen für die deutsche Wohnungswirtschaft, die uns bis nach Bayern führten, konnten wir den beteiligten Unternehmen den Umstand der Digitalisierung der Bauplanung näher bringen. Dabei stand in den Veranstaltungen häufig die Frage im Raum was denn die Wohnungswirtschaft von der Methode BIM haben könnte. Besonderheiten der Ausprägung von modellbasierter Planung standen hier nicht im Vordergrund, sondern die Lösung der Aufgabe möglichst schnell „kostengünstigen und dennoch qualitativ hochwertigen“ Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Hier sind gerade die transparenten Prozesse einer modellbasierten Planung der Hebel um zumindest die Ressourcen in der Planung besser zu nutzen. Dabei kann die Methode BIM der Wohnungswirtschaft aber auch weitere, über dieses tagesaktuelle Thema hinausgehende Effizienzen erschließen, die es zu erläutern galt.

Zertifizierung Bau GmbH übergibt Urkunde für CORE Q-BIM

By | Allgemein, Digitalisierung | No Comments

Zertifizierung Bau GmbH übergibt Urkunde

Wir freuen uns, dass unsere Zertifizierung nach DIN 9001:2015 Q-BIM für unsere BIM Generalplanungsprozess heute offiziell die Urkunden erhalten hat. Unsere Partner sind ebenfalls heute ausgezeichnet worden, wodurch der Gedanke des „Miteinander in der Planung“ eine andere Philosophie in den Unternehmen darstellt. Eine Kultur des Vertrauens soll durch die Methode BIM gefördert und gefordert werden. Dafür werden wir auch in der Zukunft einstehen und freuen uns dies auch bei unsere Kunden unter Beweis stellen zu können.

CORE Q-BIM Planung erhält DIN 9001:2015 Zertifikat

By | Allgemein, buildingSMART, Digitalisierung, Öffentliche Hand | No Comments

CORE Q-BIM Planung DIN 9001:2015 zertifiziert

Es ist vollbracht. Wir sind nunmehr offiziell als erstes Generalplanungsteam mit unseren Partnerunternehmen Trebes Ingenieurteam und SG Haustechnik für unsere BIM Planung von der Zertifizierung Bau GmbH in Berlin erfolgreich unter der Zert. Nr. 4.05.0360 (ab 07.09.2018 sichtbar) zertifiziert worden. Damit haben wir den ersten Schritt eines standartisierten Planungsablaufes in BIM Projekten gemacht. Weiterlesen …

BIM basierte Projektierung

By | Architektur in Hamburg, Building Information Modeling (BIM), Geschosswohnungsbau, Lebensmittelhandel, Neubau | No Comments

BIM in der Bearbeitung einer Projektierung

Wir haben erneut die Möglichkeiten der modellbasierten Planung für unsere letzte Bearbeitung einer Projektierungsanfrage unter Beweis stellen können. Wir bekamen eine Anfrage kurz vor der Weihnachtszeit, ob wir uns die Zusammenarbeit für einen neuen Kunden an einem Standort in HH-Harburg vorstellen könnten. Da wir den Kunden schon aus Vorträgen kannten haben wir an einem Auswahlverfahren mit anderen Kollegen teilgenommen. Wir haben Mitte Januar mit der Modellierung begonnen und zahlreiche Vorgaben (Rampen, Treppenanlagen und Verkehrsorganisation) modellbasiert optimiert und 3 Dimensional die Machbarkeit nachgewiesen. Durch unsere standardisierten Prozess in solchen Projektierungen haben wir in 1,5 Woche ein Modell mit 10.460 einzelnen Objekten erzeugt und dieses in 2 Tagen mit Kosten budgetiert. Dabei mussten wir noch zahlreiche Konstruktionsspezifika projektbezogen erstellen. Das Modell haben wir anschließend ebenfalls in der Visualisierung verwendet.

Der Kunde kann nun anhand dieser „Mehrwertmethode“ die Entscheidungen in der Planerauswahl auf der Basis von hinterlegten Kostenkennwerten fällen. Mal sehen wer es wird? Wir werden berichten.